•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Anna Kleve

Das Geheimnis seiner Aura

  • Autor:Anna Kleve
  • Titel: Das Geheimnis seiner Aura
  • Serie:
  • Genre:Dark Romance
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Independently published
  • Datum:01 August 2017
  • Preis:7,95 EUR

 
»Das Geheimnis seiner Aura« von Anna Kleve


Besprochen von:
 
Sachmet
Deine Wertung:
(2)

 
 
"Der Peryton Arawn ist der wohl gefürchtetste Killer unter Menschen und Übernatürlich. Kalt, berechnend und tödlich. Als er allerdings den jungen Studenten Erik töten soll, hält ihn etwas davon ab, obwohl sein eigentliches Opfer weder über magische Kräfte verfügt, noch ihn besonders interessiert. Das einzig Ungewöhnliche an ihm ist die viel zu starke Aura, die von Erik ausgeht. Beide Tatsachen zusammen machen Arawn neugierig und er beginnt Erik zu beschützen, um herauszufinden, was es mit dem Studenten auf sich hat. Als er ihn auch noch dazu zwingt, mit ihm zur legendären Trollhexe zukommen, ahnt er noch nicht, dass diese Reise sein Leben verändern wird. Ungeahnte, starke Gefühle und Dinge, die beide nie erwartet hätten, erwachen schließlich zwischen ihnen, doch viele Dinge sind nicht so einfach zu bewältigen, wie man meinen könnte. Besonders, wenn es um einen gesuchten Killer und gefährliche Feinde geht. Können sie das überstehen? Oder wird der Tod sie einholen? Oder kann ein großes Opfer die Lage komplett verändern?"

Dies ist die Zusammenfassung des Inhaltes, wie sie auf dem Cover des Buches veröffentlicht ist. Für mich hörte sich das sehr spannend an und da ich auf meinem Blog gerne Newcomer vorstelle, habe ich bei der Autorin das Buch geordert.
Ich habe dieses Buch auf Seite 98 abgebrochen und wollte dazu eigentlich keine Rezension schreiben. Aber ich finde, es ist ein sehr gutes Beispiel das Printbuch mit dem Hörbuch zu vergleichen, wobei das Printbuch hier der absolute Verlierer ist.

Um es vorweg zu nehmen, ich höre keine Hörbücher. Ich kann mich nicht konzentrieren, meine Gedanken schweifen immer ab und ich bekomme die Hälfte des Textes nicht mit. Sogar bei so absolut witzigen Hörbüchern wie: "Das Buch des Todes" oder "das Buch ohne Namen" habe ich es nicht geschafft.
Trotzdem würde ich hier eindeutig für das Hörbuch voten. Ich habe mir die Rezensionen zu diesem Buch bei Amazon angeschaut und war irritiert, dass es so gut bewertet war, da ich es doch unlesbar fand. Bis ich merkte, dass viele Hörbuchrezensionen dabei sind.
Mich haben die sprachlichen und inhaltlichen Fehler sehr gestört. Ich habe zu der Geschichte keinen Zugang gefunden, weil mich auf jeder Seite die Rechtschreib- und Grammatikfehler so genervt haben, dass ich mich nicht auf die Geschichte einlassen konnte. Es gibt viele Menschen, die sagen, dass es nur auf den Inhalt der Geschichte ankommt und man die Fehler einfach überlesen soll. Sogar Verleger tätigen diese Aussage und sind pikiert, wenn ein Buch lediglich 3 Sterne bekommt, weil der Leser, auf Grund der schriftlichen Mängel, Sterne abzieht.
Ich gehöre einer Generation an, die nach der alten Rechtschreibreform in der Schule gelernt hat .Mochte der Inhalt eines Aufsatzes noch so gut sein, bei 30 Fehlern gab es eine sechs. Das heute auf die Form nicht mehr so viel Wert gelegt wird, habe ich schon länger bemerken müssen und ich nehme das mittlerweile auch hin. Nur wenn mich, wie hier, auf jeder Seite Fehler regelrecht anspringen, Worte falsch geschrieben werden, so dass der Sinn der Sätze verfälscht wird, Satzfragmente fehlen oder an Komma gespart wird, kann ich nicht darüber hinweg lesen.
Es war wirklich frustrierend.
Doch die Rezensionen bei Amazon haben mich meine Meinung überdenken lassen. Der Inhalt der Geschichte ist spannend und die beiden Protagonisten sind sehr ausführlich beschrieben. Ihre Gegensätze sind gut ausgearbeitet und bei ihrer Annäherung knistert es förmlich vor Spannung. Ein Vorleser wird die ganzen Fehler einfach ignorieren, die fehlenden Buchstaben und Satzfragmente automatisch ergänzen und die Geschichte inhaltlich sinnvoll und spannend zusammen setzen.
Wenn Anna Kleve dann noch den Thesaurus benutzten würde, um Wortdoppelungen zu vermeiden (eiskalter Blick, eiskalte Augen zieht sich wirklich durch das ganze Buch) kommt der Hörer hier in den Genuss einer sehr spannenden und erotischen Fantasygeschichte, die zu fesseln vermag. Dazu kommt ein sehr schönes Cover, dessen Farbschattierungen faszinieren.
Meine Beurteilung wäre also folgende: Printbuch 2 Sterne und Hörbuch 5 Sterne, so kann sich jeder Leser meiner Rezension ein eigenes Bild von der Geschichte machen. Hörer werden in den Genuss einer guten Geschichte kommen, Leser wissen nun, was auf sie zukommt.
Ich selbst bin nicht frei von Fehlern aber ich schreibe keine Bücher und möchte mit meinem Rezensionen auch kein Geld verdienen. Die deutsche Sprache ist eine sehr schöne Sprache. Autoren sollten sich ihrer Verantwortung bewusst sein, dieses zu Nutzen und zu Vermitteln. Die Vorbildfunktion der Autoren wurde leider nur unzureichend erfüllt.
 
 
 


Mehr Rezensionen von Sachmet