•  
    Leseliste
  •  
    Vogemerkt
  •  
    Rezension
  •  
    Gelesen
  •  
    Neu

Aaron Dembski-Bowden

Warhammer - Der Große Bruderkrieg 14
Ketzerfürst

  • Autor:Aaron Dembski-Bowden
  • Titel: Ketzerfürst
  • Serie:Warhammer - Der Große Bruderkrieg 14
  • Genre:SF
  • Einband:Taschenbuch
  • Verlag:Heyne Verlag
  • Datum:13 August 2012
  • Preis:8,99 EUR

 
»Ketzerfürst« (Warhammer - Der Große Bruderkrieg 14) von Aaron Dembski-Bowden


Besprochen von:
 
Desgracia
Deine Wertung:
(3.5)

 
 
„Engel. Dämonen. Nur Worte. Weiter nichts.“

Nach vielen Jahren in denen die Word Bearers die Grenzen des Imperiums und den Glauben an den Imperator verbreiteten, geschieht das Unfassbare. Ein Planet, den die Word Bearer vor Jahren erobert und bekehrt haben, wird dem Erdboden gleichgemacht. Und dies geschieht nicht durch Xenon, sondern durch einen Bruderorden. Lorgar, Primarch des Orden der Word Bearer, reist an den Ort des Geschehens und fordert seinen Bruder auf sich zu erklären. Doch bevor es zu einem Kampf zwischen Brüdern kommt, erscheint der Imperator, zwingt Lorgar und seinen Orden auf die Knie und tadelt ihn für das, was Lorgar als Recht und Wahr gehalten hat.

Zerschlagen und unter Beobachtung von den Custodes, der Leibwache des Imperators, macht sich Lorgar mit einem Teil seines Ordens auf eine Pilgerreise durch das Universum, auf der Suche nach einer neuen Wahrheit. Diese findet sich dann auf einem Planeten, weit entfernt von den eroberten Systemen, doch haben weder die Word Bearers noch Lorgar je erwartet, was sie dort zu sehen bekommen. Ihnen stockt regelrecht der Atem. Ist die Reise auf diesem Planeten nun beendet, oder erwartet sie in den Tiefen des Universums noch mehr? Wird Lorgar die Wahrheit finden?

Charaktere, Umwelt und Stil:

Die Hauptfiguren Lorgar, Xaphen, Argel Tal und Cyrene haben alle eine eigene Geschichte, einen tiefgründigen Charakter, ihre Makel und Fehler, was sie real und stimmig wirken lässt. Vorallem die Space Marines der Word Bearers kämpfen mit ihren Selbstzweifel und wirken so doch menschlicher als man denkt. Grundsätzlich sind die Hauptfiguren sehr detailliert geschildert, was für Wahrhammer 40K eher ungewöhnlich ist.

Das Warhammer 40K Universum ist gut getroffen worden, man kann sich meist gut vorstellen wo man sich gerade befindet, sei es auf einem Schiffsdeck oder auf dem Schlachtfeld. Besondere Vorkenntnisse werden nicht gefordert, sind aber durchaus von Vorteil, um die Details zu verstehen, vorallem, da es sich hier um den 14. Teil dieser Reihe handelt.

Der Stil des Autors ist leicht zu verstehen. Die Sprache einfach gehalten, sodass der Text flüssig zu lesen ist. Leider sind ein paar Rechtschreibfehler und unlogische Übersetzungen vorhanden.

Eigene Meinung:

Der Ketzerfürst ist eine spannende Geschichte, wo viel erklärt wird und noch viel mehr Blut fließt. Das Blutige Handwerk der Space Marines auf ihren Weg zur Eroberung des Universum zieht lange Spuren und stellt gut die Brutalität und Gnadenlosigkeit der Menschen unter Einfluss eines fanatischen Glaubens dar. Gut erklärt ist die Beziehung zwischen Imperator, Primarchen, Space Marines und Custodes und hilft sehr zu verstehen wie die Situation im Imperium ist, sodass man die Atmosphäre um sich herum spürt.

Doch lässt die Übersetzung und auch die Rechtschreibung in diesem Buch teilweise sehr zu wünschen übrig. Falsch übersetzte Textteile, welche keinen Sinn ergeben, Satzfehler und Grammatik lassen den Leser stutzen und noch mal über den Satz gehen, um überhaupt zu verstehen was gemeint sei. Das stört dann wiederum die Atmosphäre.

Fazit:

Für Neueinsteiger in das Warhammer Universum ist dieses Buch nicht besonders geeignet, denn dafür gibt es sichere bessere und fesselndere Teile, aber für Erfahrene lohnt es sich, um noch weiter in das Warhammer Universum einzudringen und noch mehr über dieses enorme Universum kennen zu lernen. Dieses Buch aus der Reihe „Der Grosse Bruderkrieg“ ist spannend, leserfreundlich, wenn man von den Übersetzungs- und Rechtschreibfehlern absieht, und beinhaltet eine gute Geschichte.

 
 
 


Mehr Rezensionen von Desgracia